Suche

Treppen können in verschiedensten Formen mit vielen Materialien erstellt werden. Wir erstellen im Wesentlichen Treppen um Geländeniveaus zu überwinden, Eingangstreppen und-podeste vorwiegend aus Stein, bauen aber auch Fertigelemente, z.B. Metalltreppen für Sie ein.

Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Es gibt:

  • Stellstufen
  • Legstufen
  • Blockstufen
  • Holzstufen
  • geflieste Stufen auf Betongrundlage
  • uvm.

Diese unterscheiden sich durch Ihre Bauart und sehen natürlich unterschiedlich aus. Auch der Kostenfaktor unterscheidet sich teilweise stark, je nach Aufwand und Art des Materials.

 

Stellstufen

Der Begriff Stellstufe bezeichnet eine Bauart, bei dem die Seitenteile der Stufe senkrecht aufgestellt werden. Die eigentlichen Auftrittsflächen werden dabei meist ausgepflastert. Stellstufen sind vielseitig einsetzbar. Möchte man eine gerundete Treppe bauen, wählt man vorzugsweise diese Bauart. Sie können aber auch grade verbaut werden. Der Aufwand jedoch ist verhältnismäßig hoch und dementsprechend teurer. Als Gestaltungselement sind sie aber sehr beliebt und werden daher besonders gerne am Hauseingang verbaut. Sie sind in Bezug auf Stufenhöhe und -breite absolut variabel und können in allen erdenklichen Formen verbaut werden.

 

Legstufen

Als Legstufen bezeichnet man Stufen bei denen, durch die Überlagerung des Antritts durch z.B. Platten, der Focus auf den Auftritt gelenkt wir. Es gibt hier also keinen Rand, sondern nur der Auftritt ist sichtbar. Der Auftritt besteht dabei meistens aus Platten, der Unterbau aus Beton. Eingeschränkt ist die Legstufe durch Ihre Bauform. Es ist zwar möglich Legstufen auch rund zu bauen, allerdings meistens nicht ganz optimal. Vorzugsweise würde man Legstufen also für grade Bauformen wählen. Besonders schön wirken Legstufen bei flachen Stufen, die eine große Auftrittsfläche haben.

Legstufen Prinzip

 

Blockstufen

Blockstufen sind Stufen als Fertigelement aus einem Stück. Sie bestehen z.B. aus Beton oder auch Naturstein und werden am Stück versetzt. Dadurch sind sie durch ihre vorgegebene Breite und Höhe begrenzt einsetzbar. Sie können ausschließlich grade oder um eine Ecke versetzt werden. Der Vorteil an Blockstufen ist sicherlich der Preis, sie sind wesentlich schneller zu verbauen als z.B. Stellstufen. Auch der Materialpreis ist meistens gering! Es gibt auch runde Elemente mit vorgegebenem Radius. Diese sind dann aber meistens teuer!

Holzstufen

Werden oft verbaut, wenn man z.B. 1-2 Tritte zur Holzterrasse benötigt. Sie können auch in Verbindung mit Stein eingesetzt werden, das sieht auch gut aus, würde ich aber für den Eingangsbereich nicht empfehlen. Wir haben schon Blockstufen eingebaut, die mit Terrassendielen beplankt wurden. Ansonsten besteht z.B. auch die Möglichkeit Stufen aus Holzstämmen (Ästen) im Gelände zu verbauen, wobei die Tritte mit Schotter o.ä. aufgefüllt werden. Der Nachteil an Holz ist immer die Witterungsbeständigkeit und die damit verbundene Haltbarkeit.

Kontakt

FLESCH
Garten- und Landschaftsbau

Weildorfer Hardt 5
88682 Salem-Stefansfeld
Telefon: 07553 / 9199930
Mobil: 0174 / 5710767

mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beratung

BeratungAls Meisterbetrieb mit langjähriger Erfahrung bieten wir eine kompetente Beratung für ihr individuelles Projekt. Gestaltung, Materialauswahl, Kosten- und Zeitplanung werden in Absprache mit dem Kunden durchgeführt. Damit sie lange Freude an unserer Arbeit haben ...

Lesen sie mehr ...

Planung

Planung Gartenbau BodenseeEine sorgfältige und korrekte Projektplanung ist ein wesentlicher Grundstein für das Gelingen eines Projektes. Profitieren sie von unserer Erfahrung als Meisterbetrieb im Garten- und Landschaftsbau.

Lesen sie mehr ...

Durchführung

Durchführung Gartenbau BodenseeDie Durchführung vor Ort basiert auf der Planung in Abstimmung mit dem Kunden. Die Arbeiten werden konform der Richtlinien bzw. den Leistungsbeschreibungen des Garten- und Landschaftsbau fachgerecht ausgeführt.

Lesen sie mehr ...

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok